Online Store:
AMAZON iTUNES SHOP
Erscheinungsdatum:

August 23, 2013

Teilen:

Kein Zurück

  • Kein Zurück

Aufgenommen im: Spacelab Studio Produzent: Christian Moos Label: Better Than Hell Fotos: Maxi Sängerlaub

1. Bis in Herz
Wir brauchen Waffen,
um es auszutragen.
Wir brauchen Waffen,
um uns selbst zu schlagen.
Wir brauchen Liebe,
um uns zu lieben.
Wir brauchen Liebe,
um die Liebe zu betrügen.

Wir tragen selbst die Schuld für alles was passiert,
des Wesens starke Stimme, die Plötzlich niemand hört.
Kein Anfang ohne Ende, keine Liebe ohne Schmerz.
Ich schlage mit den Pflock durch die Brust bis ins Herz.

Dein Finger zeigt auf mich, doch du meinst nur dich selbst.
Kein Anfang ohne Ende, keine Liebe ohne Schmerz.
Ich schlage mir den Pflock durch die Brust bis ins Herz.

Wir brauchen Geld,
um uns alles zu kaufen.
Wir brauchen Geld,
um in den Schulden zu ersaufen.
Wir brauchen Macht,
um zu zeigen wer wir sind.
Wir brauchen Macht
und diese Macht macht uns blind.

Der Verstand hält uns in der Bahn,
und wir ziehen vorbei, weil wir wie immer schneller fahren.
Er wird müde und hält nicht das was er verspricht,
er schaltet ab, sobald er überfordert ist.

Dein Finger zeigt auf mich,
doch du meinst nur dich selbst.
Kein Anfang ohne Ende,
keine Liebe ohne Schmerz.
Ich schlage mir den Pflock
durch die Brust bis ins Herz.

Wir tragen selbst die Schuld für alles was passiert,
des Wesens starke Stimme, die plötzlich niemand hört.
Kein Anfang ohne Ende, keine Liebe ohne Schmerz.
Ich schlage mir den Pflock durch die Brust bis ins Herz.

2. Weder schein noch sein
Bewahre die Etikette,
trink den Fusel aus 'nem Glas.
Zeig die Silhouette,
in einem Fummel der nicht passt.
Ertränke den Frust in deinen Reden
über Glanz und Gloria.
Du inszinierst dich selbst,
bevor du hinten runterfällst.

Weder Schein noch Sein,
dann bin ich lieber allein.
Lieber das verstoßene Kind,
ist auch der Grundton verstimmt.
Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein,
hier muss mir niemand verzeihen.
Noch viel Spaß in euren Kreisen,
ich muss hier keinem was beweisen.

Brich nicht die Regeln,
triff den Pöbel zu Hause.
Richte das Dekolltee,
füll es dementsprechend aus.
Hol dir die Schönheit der Jugend
durch gut bezahlten Schmerz.
Spende für 'ne bessere Welt,
verhüll die Narben im Nerz.

Weder Schein noch Sein,
dann bin ich lieber allein.
Lieber das verstoßene Kind,
ist auch der Grundton verstimmt.
Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein,
hier muss mir niemand verzeihen.
Noch viel Spaß in euren Kreisen,
ich muss hier keinem was beweisen.

Achte auf die Medien,
lauf dem Blitzlicht hinterher.
Ködere die Haie,
doch dann spring nicht ins Meer.
Dreh dich im Kreis,
so lang der Glitzer noch hält
und heul zu Hause nicht ins Kissen,
wenn dann der Vorhang fällt.

Weder Schein noch Sein,
dann bin ich lieber allein.
Lieber das verstoßene Kind,
ist auch der Grundton verstimmt.
Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein,
hier muss mir niemand verzeihen.
Noch viel Spaß in euren Kreisen,
ich muss hier keinem was beweisen.

3. Begierde

4. Flussaufwärts

5. Lass uns endlich wieder

6. Komm mit mir

7. Ein letzter Kuss

8. Gesagt, getan

9. Spring ab!

10. Das ist der Moment

11. Dein Rausch

12. Wir reisen durchs Land

13. Immer wieder

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen